Initiative Tierwohl: Fortbestand gesichert

13.01.2017

© Logo

Bonn. Der Fortbestand der Initiative Tierwohl (ITW) ist bis 2020 gesichert. Wie das Branchenbündnis mitteilte, wurde der Programmentwurf dazu von den Partnern unterzeichnet. Nach Angaben der ITW wird es im Förderzeitraum 2018 bis 2020 dank höherer Entgelte des Lebensmitteleinzelhandels eine deutlich verbesserte Finanzausstattung des Tierwohlfonds geben. Im Bereich Schwein sollen pro verkauftem Kilogramm Fleisch und Wurst in Zukunft 6,25 ct statt bisher 4,0 ct an die ITW fließen und dadurch jährlich 100 Mio. € für Tierwohlmaßnahmen zur Verfügung stehen. Allerdings gibt es auch Verluste: Durch das Ausscheiden des Handelsriesen Real aus der Runde dürften Presseberichten zufolge etwa 6 Mio. € weniger in die Kassen kommen als ursprünglich geplant. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr