Hohe Auszeichnung für Dr. Helmut Born

23.10.2013

Dr. Helmut Born (rechts im Bild), Joachim Rukwied (links)

© DBV

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, hat den langjährigen DBV-Generalsekretär Dr. Helmut Born mit der Andreas-Hermes-Medaille in Gold ausgezeichnet. Born, der am
1. September 2013 altersbedingt aus dem Amt schied, hat die höchste Auszeichnung des Bauernverbandes in „Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um die deutsche Land- und Agrarwirtschaft, die Bauernfamilien und den Bauernverband“ erhalten. 22 Jahre leitete Born als Generalsekretär unter den Präsidenten Constantin Freiherr Heereman, Gerd Sonnleitner und Joachim Rukwied den Verband.


Am 18. Oktober ist Born nun im Rahmen einer Feierstunde und eines wissenschaftlichen Kolloquiums in den Ruhestand verabschiedet worden. Vor über 300 Gästen aus Verbänden und Organisationen, aus Politik, Medien und Agrarwissenschaft würdigte DBV-Präsident Rukwied die Lebensleistung von Dr. Born. Er sei die zentrale Schnittstelle zwischen dem Ehren- und dem Hauptamt gewesen und habe diese Rolle nicht nur in hervorragender Weise ausgefüllt, sondern sie auch neu definiert und weiterentwickelt. Wie wenige andere habe Born es verstanden, für ehrenamtliche Tätigkeit zu werben, dafür zu begeistern und so eine enge Verbindung zwischen Verband und Praxis zu fördern.

Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr