Grünlandumwandlung wieder neu geregelt

11.10.2016

Grünland (Weide) © Sabine Rübensaat

Berlin. Im Hinblick auf Dauergrünland gelten in Deutschland künftig Vorschriften, die der strengeren Auslegung durch die Europäische Kommission entgegenwirken. Die betreffende Novelle zur Änderung des Direktzahlungen-Durchführungsgesetzes ließ der Bundesrat passieren. Mit dieser wird laut Bundeslandwirtschaftsministerium wieder der Zustand hergestellt, der vom Gesetzgeber beim Erlass des Direktzahlungen-Durchführungsgesetzes ursprünglich beabsichtigt worden war. So gilt künftig, dass auf Antrag die Bestimmung von Dauergrünland als umweltsensibel aufgehoben wird, wenn es in eine nichtlandwirtschaftliche Fläche umgewandelt werden soll. Die Genehmigung zur Umwandlung wird dann ohne Verpflichtung zur Neuanlage erteilt. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr