Forschungsförderung: Gegen Resistenzen

14.02.2014

© Sabine Rübensaat

Der Antibiotikaresistenz soll vorgebeugt werden.

Bonn. Das Bundeslandwirtschaftsministerium will der Entwicklung von Antibiotikaresistenzen und ihrer Verbreitung über die Lebensmittelkette entgegenwirken und wird deshalb weitere Forschungsvorhaben in diesem Bereich finanziell unterstützen. Wie die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Projektkoordinator mitteilte, sollen dabei Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung von Produkten gefördert werden. Antragsberechtigt sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie Hochschulen. Projektskizzen sind bis zum 14. Mai 12 Uhr beim Projektträger BLE einzureichen (www.ble.de).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr