Fachstelle Wolf

26.06.2019

© Sabine Rübensaat

Die Fachstelle ist ein Resultat der sächsischen Wolfsmanagementverordnung vom 15. Mai, durch die das Wolfsmanagement in Sachsen neu strukturiert und zusammengefasst wurde. Sie ist in der Abteilung Naturschutz des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) angesiedelt und hat ihren Sitz in Deutschenbora bei Nossen. Die sechs Mitarbeiter haben die Aufgabe, das staatliche Wolfsmonitoring zu koordinieren, den Managementplan für den Wolf fortzuentwickeln, Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, zum Herdenschutz zu beraten und ab 1. August die Rissbegutachtung vorzunehmen. Das bislang für einige dieser Aufgaben zuständige Kontaktbüro im ostsächsischen Rietschen wird unter angepasster Aufgabenstellung vom Landkreis Görlitz fortgeführt, die drei Mitarbeiter sind in die neue Fachstelle gewechselt.



Kontakt: Tel. (03 52 42) 6 31 82 01: fachstellewolf.lfulg@remove-this.smul.sachsen.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr