Europaparlament: Pollen zu Honig

23.01.2014

© Sabine Rübensaat

Pollen sind natürlicher Bestandteil von Honig

Brüssel. Das Europaparlament betrachtet Pollen als natürlichen Bestandteil von Honig und nicht als Zutat. Das Plenum folgte damit einem Vorschlag der Kommission und lehnte eine anderslautende These des Umweltausschusses ab.


Dessen Mitglieder hatten mehrheitlich gefordert, Pollen als Zutat in Honig zu betrachten. Dann hätte Honig bereits als gentechnisch verändert gekennzeichnet werden müssen, wenn das Material gentechnisch veränderter Organismen (GVO) im Pollenanteil 0,9 % überschreitet. Mit dem Beschluss erübrigt sich eine Zutatenliste ebenso wie die Kennzeichnung als gentechnisch verändert, solange die Spuren von transgenem Pollen unter 0,9 % bleiben.


Da der Pollenanteil im Honig in der Regel nicht mehr als 0,5 % beträgt, dürfte die Kennzeichnungspflicht vom Tisch sein.  

Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr