EU-Parlament: Kleinbauern stärker fördern!

18.02.2014

© Archiv

Kleinlandwirte sollen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik stärker berücksichtigt werden, fordert das EU-Parlament.

Straßburg. Das Europaparlament drängt darauf, Kleinlandwirte im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik und auch der EU-Regionalpolitik stärker zu berücksichtigen als bisher. In einer Entschließung, die am 4. Februar verabschiedet wurde, fordert das Hohe Haus, den spezifischen Bedürfnissen kleiner familiengeführter Betriebe Rechnung zu tragen − gerade auch mit Blick auf die Zeit nach 2020, wenn die eben begonnene EU-Haushaltsperiode endet. Die mit der EU-Agrarreform beschlossenen Maßnahmen werden begrüßt, aber für nicht ausreichend erachtet.

Mit Blick auf die Verwaltungsvereinfachung pocht das Parlament auf die Möglichkeit, die Beihilfenanträge für mehrere Jahre einzureichen. Ferner sollen die Fördermöglichkeiten in der ländlichen Entwicklung ausgeschöpft werden. Den Strukturwandel in der Landwirtschaft lehnen die Parlamentarier nicht ab: So werden Vorruhestandsregelungen als wirksames Mittel zur Verbesserung der Produktionsstruktur erachtet. Das Hauptziel müsse aber die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sein, nicht die Verringerung der Anzahl der Betriebe. Dringend entgegenwirken müsse man der Landflucht. Dazu sollen die Infrastruktur auf dem Land im Allgemeinen und das Angebot an Wochenmärkten und Direktvermarktungsmöglichkeiten im Besonderen verbessert werden.

Das Parlament plädiert ferner für einen Ausbau von staatlichen Finanzierungen für Kleinbetriebe, beispielsweise Mikrokredite, Zinserleichterungen, Leasingangebote oder Kreditgarantien. Gleichzeitig hebt es die Bedeutung einer Mindestqualifikation des Betriebsinhabers hervor. Die Abgeordneten rufen zu einem Ausbau maßgeschneiderter, kostenloser Beratungs- und Schulungsangebote auf. Damit Kleinbetriebe auch verarbeitete Produkte anbieten können, dürfen ihnen keine überzogenen Hygieneauflagen vorgeschrieben werden, findet das Parlament. Der Zusammenschluss in Erzeugerorganisationen sei zu erleichtern.

Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr