Erneuerbare Energien

12.02.2018

© Sabine Rübensaat

Berlin. In der Europäischen Union ist im vergangenen Jahr erstmals mehr Strom aus Wind, Sonne und Biomasse als aus Stein- und Braunkohle produziert worden. Wie eine gemeinsame Analyse der deutschen Agora Energiewende gGmbH und der britischen Sandbag ergab, wuchs die Stromerzeugung aus diesen erneuerbaren Energien 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 12 %. Seit 2010 habe sich deren Anteil mehr als verdoppelt. Da 2017 jedoch die Wasserkraftproduktion stark rückläufig gewesen sei, habe der Anteil aller erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung nur leicht zugelegt. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr