Berufsbildung

01.06.2017

© Sabine Rübensaat

Ausbildung: Einweisung Radlader

Tangermünde. Obwohl die Ausbildungsplätze in landwirtschaftlichen Berufen in einigen Regionen wegen zurückgehender Schülerzahlen oder „mangelnder Bewerbereignung“ teils leer bleiben, entwickelt sich die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in den „grünen Berufen“ positiv. Wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilte, stieg die Zahl der Ausbildungsverträge im laufenden Ausbildungsjahr 2016/17 bundesweit um 1,6 %.


In Westdeutschland gab es einen Zuwachs um 3,4 %, in Ostdeutschland dagegen einen Rückgang um 5,4 %. Dabei entwickelte sich der Beruf Landwirt in Westdeutschland stabil, während er in Ostdeutschland leicht rückläufig war. Der Beruf Tierwirt verzeichnete laut DBV weiter sinkende Ausbildungszahlen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr