70-Tage-Regel: Bundesregierung bleibt stur

17.08.2018

© Sabine Rübensaat

Berlin. Die Bundesregierung erwartet keine bedeutsamen gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen durch das baldige Ende der 70-Tage-Regelung für die Beschäftigung von Saisonarbeitskräften. Das hat sie in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktione klargestellt. Zwar hätten landwirtschaftliche Betriebe und Verbände in den zurückliegenden Monaten vermehrt vorgetragen, dass eine Rückkehr zu kürzeren Zeitgrenzen insbesondere Sonderkulturbetriebe belasten würde. 

 

Um die Existenz der betroffenen landwirtschaftlichen Betriebe infolge der Regelung sei jedoch absehbar nicht zu fürchten. Schließlich handele es sich um 

eine von vornherein befristete Übergangsvorschrift. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr