Wertholzsubmission

06.02.2018

© Sabine Rübensaat

Erfurt. Bei der 27. Thüringer Laub- und Nadelholzsubmission des ThüringenForstes in Erfurt-Egstedt wurden insgesamt 1.655 fm (2017: 1.916 fm) hochwertiges Säge- und Furnierholz an 35 in- und ausländische Bieter versteigert. Der Gesamtwert der Hölzer summierte sich auf 610.234 € (2017: 730.000 €). Die Stämme kamen aus 16 Thüringer Forstämtern, der FWV Nordthüringen und zwei sachsen-anhaltischen Forstbetrieben.

 

Teuerster Stamm war eine Eiche aus einem Privatwald des Forstamtes Jena-Holzland, die einen Gesamterlös von 2.628 € erzielte. Der höchste Preis wurde mit 1.460 €/fm für eine 1,8 fm starke Eiche aus einem Ostthüringer Privatwald gezahlt. Es folgte ein 1,03 Fm starker Bergahorn für 1.117 €/fm, über den sich ein Privatwaldbesitzer des Forstamtes Hainich-Werratal gefreut haben dürfte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr