Umstellen auf Ökolandbau

15.05.2015

Weimar. Über Möglichkeiten zur Umstellung auf ökologische Produktionsweise, Neugründung oder die Übernahme eines ökologisch produzierenden Landwirtschaftsbetriebes informiert der Umstellertag des Thüringer Ökoherz e.V. und etlicher Anbauverbände am 28. Mai in Endschütz. Zum Auftakt stellt sich der gastgebende Biohof Petruschke vor. Referiert werden wird zum Aufbau und zur Situation des Biomarktes sowie über betriebswirtschaftliche Auswirkungen der Ökoproduktion auf den Betrieb. In der Diskussion sollen spezielle Anforderungen der Produktion und des Marktes im Bereich Acker- und Gemüsebau erarbeitet werden. Zum Abschluss stehen aktuelle Fördermöglichkeiten in Thüringen auf der Tagesordnung.


Der Umstellertag findet im Rahmen der „Bio-Offensive“ statt, ein Projekt der Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL) und dem Verband der Landwirtschaftskammern (VLK). Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt die Bio-Offensive finanziell.

 

Umstellertag: 28. Mai, 10 bis 16 Uhr, Biohof Petruschke, Letzendorf 7, 07570 Endschütz

 

Anmeldung: S.Kipp@remove-this.oekoeherz.de; Tel. (03643) 496328; www.oekoherz.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr