Thüringer Kartoffel des Jahres 2017: Lilly

15.11.2017

© Frank Hartmann

Mit der Wahl der „Thüringer Kartoffel des Jahres“ führte der Erzeugnisverband Thüringer Qualitätskartoffel (THÜKAV) seine Imagekampagne 2017 fort. Über 1  000 Thüringer beteiligten sich bei diversen Verkostungen und stimmten für ihre Lieblingsknolle. Zum Kartoffeltag in Friemar lüftete THÜKAV-Geschäftsführer Dietmar Barthel das Wahlergebnis. Die mehligkochende Lilly setzte sich mit 37 % der Gesamtpunkte vor der festkochenden Sorte Annalena (33 %) ab, dicht gefolgt von der vorwiegend festkochenden Wega (30 %). Die mittelfrühe Lilly zeichnen nicht nur ihr Geschmack, sondern sehr hohe Marktwarenerträge aus. In der Verwertung (Kloß, Suppe, Püree, Pellkartoffel) passt sie zur Thüringer Küche. Die Sorte stammt vom Züchterhaus der Firma Solana Hamburg und wird in Thüringen auf cirka 40 ha als Speise- und Pflanzkartoffel angebaut.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr