Staatsanwaltschaft ermittelt erneut

25.03.2015

© Sabine Rübensaat

Wieder Verstöße gegen den Tierschutz? Erneut wurden Schweineställe durchsucht.

Erfurt. Am Dienstag dieser Woche haben Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) erneut Schweineställe der Heideland Gutsverwaltung GmbH im Saale-Holzland-Kreis durchsucht. Wie das LKA mitteilte, nahmen die Beamten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gera auch eine Tierarztpraxis sowie Privathäuser ins Visier.

Die Durchsuchung erstreckte sich neben Büro- und Verwaltungsräumen insbesondere auf die Stallanlagen in zwei Betriebsteilen (Schöngleina und Wetzdorf). Dort seien Polizeibeamte und Tierärzte in gemischten Teams tätig gewesen, um „Feststellungen zur Einhaltung des Tierschutzgesetzes zu treffen“. Es bestehe der Verdacht, dass gegen das Tierschutzgesetz sowie gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen worden sei. Die vorliegenden Anzeigen, die laut Medienberichten vom Veterinäramt des Kreises stammen, richteten sich gegen die Verantwortlichen des Betriebes sowie gegen den verantwortlichen Tierarzt.

Eine Schweinezuchtanlage der Heideland Gutsverwaltung GmbH in Thiemendorf war erst im letzten Sommer mit einem ähnlichen Aufwand durchsucht worden. Die Auswertungen dieser Durchsuchungsanordnungen würden noch andauern, teilte die Staatsanwaltschaft Gera mit.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr