Spitzentiere in Teichröda

23.10.2015

© W. Knorr

Beste Bedingungen für eine gelungene Schau.

Wegen der verschiedenen BHV1-Zonen mit ihren Folgen für Schauen fand die diesjährige Bundes-Jungviehschau des Verbandes der Deutschen Charolais-Züchter in Teichröda statt. 82 Schautiere gingen vor zwei Wochen in 21 Richtklassen in den Wettbewerb. Zusätzlich zeigten 13 Jungzüchter ihr Können.


Die gastgebende Agrar eG Teichel, mit Sitz in Teichröda, unter der Leitung von Eckhard Blöttner hatte mit ihrem engagierten Team eine tolle Bühne geschaffen, um die Spitzentiere dieses Bundestreffens unterzubringen und zu präsentieren. LTR, TLL und das zuständige Veterinäramt sorgten mit dafür, dass sich die aus dem In- und Ausland angereisten Beschicker der Schau wohlfühlten. Der Titel des Bundessiegers ging bei den Jungbullen an Jason vom französischen Züchter Francis Boemler. Bei den weiblichen Jungrindern sprach der österreichische Preisrichter Stefan Tröstl den Sieg Alpha von Marco Beu aus Niedersachsen zu. Aus Sachsen stammte das Siegerkalb Joviale von Züchter Sebastian Krause. Der Gastgeberbetrieb selbst trieb im Wettbewerb sechs Kuhkälber auf. Mit zwei 1A-Plätzen und zwei 1B-Rangierungen mussten sich die Teichrödaer nicht verstecken.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr