Spargel hat seinen Preis

23.04.2015

© Frank Hartmann

Spargelstechen bei kühlem Wetter (v.l.): Bauernverbandspräsident Helmut Gumpert, Spargelkönigin Lisa Degenhardt, Ministerin Birgit Keller und Gartenbauverbandschef Ulrich Haage.

Lützensömmern. Agrarministerin Birgit Keller hat auf dem Spargelhof Kutzleben den symbolischen Startschuss für die Ernte des Edelgemüses in Thüringen gegeben. Von den lediglich noch 1.000 ha Freilandgemüse im Freistaat nimmt der Spargel mittlerweile 37 % ein. Die Spargelanbauer setzen darauf, die höheren Kosten infolge des Mindestlohnes an die Verbraucher und den Handel weitergeben zu können. Gut 50 % ihrer Ernte vermarkten die Thüringer Spargelerzeuger direkt. Laut dem Thüringer Gartenbauverband werden die Gemüse- und Obstbaubetriebe in Thüringen auf den Mindestlohn reagieren. Nach einer Verbandsumfrage planten viele Betriebe, weniger ertragreiche Anbauflächen aus der Produktion zu nehmen bzw. das Sortiment auszudünnen.

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr