Seminar zu Jungviehaufzucht und Transitperiode

21.08.2017

© Frank Hartmann

Aufschlussreich und nie langweilig sind die Praxisseminare mit Nico Vreeburg.

Nach der erfolgreichen Premiere der Veranstaltungsreihe „Kuhsignale“ im Jahr 2014 veranstaltet die TLL mit der Landvolkbildung und der Landesvereinigung Milch wieder Seminare mit dem niederländischen Kuhsignale-Spezialisten Nico Vreeburg.


Das Theorie-Modul vermittelt Kenntnisse zu Kuhsignalen bei Milchkühen speziell zur Jungviehaufzucht und der Gestaltung der Transitperiode. Diese werden im Praxisteil im Milchviehstall (Güterverwaltung „Nicolaus Schmidt“, Rothenacker; Agrar eG „Hörseltal“, Burla) vertieft. Wie schon in den vorherigen Seminaren, die sich in erster Linie an die Praktiker in den Ställen richten, geht es um Fragen wie: Was sehe ich? Warum ist das so? Was bedeutet das?


Das Nutztierforum 2017 soll helfen, auf diese Fragen adäquate Antworten zu finden und entsprechende Lösungsprozesse in die betriebliche Praxis zu integrieren. Von den Entscheidungen im Management, abhängig von den Bedingungen im Stall, hängen Gesundheit und Alter der Kühe ab.


■13. September: 07922 Tanna, Frankendorf 14, Landgasthof Strosche;

■14. Sptember: 99880 Walterhausen, Steinbachstraße 18, Freizeitzentrum Gleis3eck;

 

jeweils 8:30 bis 16 Uhr; Teilnahmegebühr: 65 €; Anmeldung Tel. (036428) 4 90 29, E-Mail: stadtroda@remove-this.landvolkbildung.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr