Sauenbestand bricht weiter ein

04.07.2016

© Sabine Rübensaat

Sauenhaltung: Saugferkel

Erfurt. Der Abbau der Schweinebestände in Thüringen setzt sich ungebremst fort. Wie aktuelle Daten der Agrarstatistiker zeigen, reduzierten die Betriebe vor allem den Sauenbestand. Wurden im Mai  2015 noch 97 600 Zuchtsauen gezählt, erfasste man in diesem Mai nur noch 86 700 weibliche Zuchttiere. Entsprechend gingen innerhalb eines Jahres die Ferkel-/Jungschweinezahlen von 524 600 auf 488 300  Stück zurück. Im Mastbereich lag das Minus bei 12 000 Tieren. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr