Preis für Autorin der BauernZeitung

01.10.2014

© Frank Hartmann

Birgitt Schunk

Erfurt. Für etliche ihrer Beiträge in der BauernZeitung ist unsere Autorin Birgitt Schunk in Erfurt mit dem „Thüringer Naturschutzpreis 2014“ in der Kategorie Print ausgezeichnet worden. Ausgelobt wird der Naturschutzpreis alle zwei Jahre von der „Stiftung Naturschutz Thüringen“, die in diesem Jahr Medienbeiträge zum Thema Natur und Naturschutz würdigen wollte.

Die Beiträge von Birgitt Schunk über Kooperationsprojekte von Naturschützern und Landwirten (u. a. zur Hutelandschaft Rodachaue in BauernZeitung 25/2010, Seite 7; 46/2012, Seite 11) würden zeigen, dass Landwirte und Naturschützer Partner sein können. Dabei arbeite die Südthüringer Journalistin die Gemeinsamkeiten und Vorteile für beide Seiten heraus, urteilte die Jury. So mache sie „hervorragend Werbung dafür, neue Allianzen bei der Realisierung von Naturschutzprojekten zu etablieren“.

Weitere Preisträger sind der OTZ-Reporter Jens Voigt, der über ein Fischotterprogramm berichtete, sowie die Leipziger Produktionsfirma „in one media“, die um Crawinkel für den MDR einen Film über extensive, großflächige Weidewirtschaft drehte. Ein Anerkennungspreis ging an das „Medienzentrum Henneberger Land“, das mit Jugendlichen einen Film über das „Grüne Band“ realisierte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr