Potenziale nutzen

22.05.2015

© Birgitt Schunk

Der diesjährige erste Schnitt fällt in Thüringen auch aufgrund von Trockenheit sehr mager aus.

Jena/Seubtendorf. Unter dem Motto „Potenziale zur Futtererzeugung nutzen“ veranstalten am 10. Juni die TLL und die Rinderhof Agrar GmbH Seubtendorf den diesjährigen Thüringer Grünlandtag. Hier referiert Dr. Olaf Steinhöfel (LfULG) über Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Gras in der Milchkuhfütterung. Die Verwertung des Grünlandes in Thüringen ist Thema von Maik Schwabe und Dorit Zopf (beide TLL). Thomas Halbach (Food GmbH Jena) diskutiert die Grünlandverbesserung als Voraussetzung für gutes Grundfutter. Das standortangepasste Grünlandmanagement (500 ha) des Gastgeberbetriebes stellt Geschäftsführer Bernd Prager vor, der im Anschluss zur Exkursion lädt. Dabei kommt die gesamte Grünlandtechnik des Unternehmens zum Einsatz.  Etwa 650 Milchkühe, 500 Mastbullen und 600 Jungrinder versorgen die Seubtendorfer.

 

10. Juni, 9.30 Uhr, Rinderhof Agrar GmbH Seubtendorf, Seubtendorf 101, 07922 Tanna; Tel. (03641) 683-452

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr