Neue Milchkönigin gesucht

26.06.2014

© TBV

Zwei Jahre repräsentierte Katharina Höwner als Thüringer Milchkönigin die Milchwirtschaft des Freistaates.

Zwei Jahre hat Katharina Höwner als Thüringer Milchkönigin „Katharina I.“ die Milchwirtschaft des Freistaates auf Messen, bei offiziellen Empfängen und Fachveranstaltungen sowie vielen Marketingevents charmant und selbstbewusst repräsentiert. Am 19. September endet ihre Amtszeit. Dann wird auf der Messe „Grüne Tage Thüringen 2014“ in Erfurt eine neue Milchkönigin gekrönt, die bis zum Jahr 2016 die Regentschaft übernimmt.

Die Landesvereinigung Thüringer Milch und die Thüringer Melkergemeinschaft rufen daher junge Frauen zwischen 18 und 35 Jahren auf, sich für das repräsentative Amt zu bewerben. Die Kandidatinnen sollten eine Tätigkeit in der Land- bzw. Milchwirtschaft ausüben bzw. eine Lehre/Studium in diesem Fachbereich absolvieren und ihren Hauptwohnsitz in Thüringen haben. Bewerberinnen sollten die Fähigkeit besitzen, mit Charme, Wissen und Fachkunde die Thüringer Milchwirtschaft national und international öffentlichkeitswirksam vertreten zu können.

Für voraussichtlich Mitte August werden die Bewerberinnen zu einem Auswahltest eingeladen, bei dem die Siegerin ermittelt wird. Eine Jury prüft hier das Wissen und will bei der persönlichen Vorstellung Eindrücke von den Kandidatinnen gewinnen. Der Siegerin winkt ein Preisgeld von 1 000 €. Zudem wird die neue Hoheit ein Medientraining absolvieren.

Bis spätestens 4. Juli müssen die schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post eingehen. Dazu zählen ein tabellarischer Lebenslauf und ein Vollporträt (Ganzkörperaufnahme): Landesvereinigung Thüringer Milch e. V., Alfred-Hess-Straße 8, 99094 Erfurt.    

Info unter Tel. (03 61) 2 62 53-260; E-Mail: lvtm@remove-this.tbv-erfurt.de

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr