Milchkrise: Bürgschaftspaket ist geschnürt

01.11.2016

© Sabine Rübensaat

Erfurt. Anfang kommender Woche soll im Thüringer Staatsanzeiger das Hilfspaket der Landesregierung für die Milchviehhalter veröffentlicht werden. Damit kann das Bürgschaftsprogramm mit einem Volumen von 100 Mio. € für die Jahre 2016/2017 starten.



Mit dem Programm will man insbesondere Liquiditätsengpässe der Milchviehhalter abfedern. Das von der Aufbaubank (TAB) betreute Verfahren erlaubt erstmals auch Bürgschaften für Betriebsmitteldarlehen.



Der Thüringer Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen in der Tierzucht (TVL) erwartet unterdessen, dass in den kommenden Monaten weitere Milchviehhalter die Produktion aufgeben. Für 2017 hätten lediglich 302 Betriebe für 104 376 Kühe die Teilnahme am  Fördergrundsatz Gesundheit und Robustheit beantragt. 2015 waren dies noch 356 Betriebe mit 111 577 Tieren. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr