Mehr Freiland- und Ökolegehennen

21.04.2017

© Sabine Rübensaat

Erfurt. Im vergangenen Jahr entfielen 71,5 % der Legehennenplätze in Thüringen auf die Bodenhaltung (2015: 73,2 %). Der Anteil der Plätze in Freilandhaltung erhöhte sich leicht von im Vorjahr 19,2 % auf 20 %. Der Haltung in Kleingruppen und ausgestalteten Käfigen waren 1,5 % der Haltungsplätze zugeordnet (2015: 1,7 %). Die Kriterien der ökologischen Erzeugung erfüllten 7 % und damit ein Prozentpunkt mehr als noch im Jahr 2015. Laut den Agrarstatistikern lag die durchschnittliche Legeleistung der 1,6 Millionen Legehennen bei 307 Eiern je Legehenne und somit um zwei Eier unter dem Vorjahreswert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr