Luchs breitet sich aus

16.03.2018

© Dirk Hirsch

Leipzig/Erfurt. Im Thüringer Wald ist erstmalig der Luchs nachgewiesen worden. Daran beteiligt waren Wissenschaftler des Deutschen Forschungszen­trums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) sowie ein ortsansässiger Naturschützer. Nördlich von Oberschönau wurde ein erwachsenes Tier mithilfe einer Kamerafalle fotografiert (Foto). Damit gilt die Rückkehr des Beutegreifers in den Thüringer Wald 200 Jahre nach seinem Verschwinden als sicher.


Aufnahmen und zusätzliche Spuren wurden mittlerweile vom Thüringer Landesamt für Umwelt und Geologie (TLUG) bestätigt. Woher dieser Luchs stammt, ist noch unklar. In diesem Jahr gab es bereits bestätigte Luchssichtungen bei Gerstungen und im Nationalpark Hainich. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr