Laubholzeinschlag startet

08.11.2018

© ThüringenForst

Erfurt. ThüringenForst wird in der aktuellen Laubholzernte, die bis Ende März 2019 andauert, planmäßig rund 350.000 Festmeter Holz einschlagen und damit das Niveau des Vorjahres anstreben. Im Gegensatz zum übersättigten Fichtenholzmarkt seien die Laubholzabnehmer aufnahmefähig, die Holzpreise relativ stabil. Gut 50 % werden als Stammholz an die Säge- und Furnierwerke geliefert. Vollständig eingestellt ist die Ernte von Fichtenfrischholz, da dieser Markt von Sturm- wie auch Borkenkäferholz überschwemmt ist. Im Frühjahr 2019 werde der Kampf gegen den Schädling, der über die Wintermonate inaktiv ist, fortgesetzt. Ziel sei es, die Population vor dem ersten Schwarmflug im Mai 2019 deutlich abzusenken. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr