Kreise haben Stallpflicht aufgehoben

05.03.2015

© Sabine Rübensaat

Mit der Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel wird begonnen. Die Schutzmaßnahmen gelten einzig noch für die Feuchtgebiete um den Stausee Kelbra und die angrenzenden Aulebener Teiche in Nordthüringen.

Erfurt. Die Landkreise im Freistaat haben damit begonnen, die Stallpflicht für Geflügel in den Risikogebieten der Geflügelpest aufzuheben. Damit folgen sie der Empfehlung des Sozialministeriums vom 25. Februar. Auch die verschärften Bedingungen für Ausstellungen mit Geflügel können somit gelockert werden. Wie das Sozialministerium informierte, gelten die Schutzmaßnahmen einzig noch für die Feuchtgebiete um den Stausee Kelbra und die angrenzenden Aulebener Teiche in Nordthüringen. Hier rasten besonders viele Zugvögel. In dieser Region war Anfang Januar das hochansteckende H5N8-Virus bei einer erlegten Wildente nachgewiesen worden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr