Jahrestagung Düngung und Pflanzenschutz

04.11.2016

© Frank Hartmann

Jena. Zur 25. Thüringer Düngungs- und Pflanzenschutztagung lädt die TLL am 24. November ins Congress Center der Messe Erfurt ein. Agrarpolitische Fragestellungen zur Düngung und zum Pflanzenschutz diskutiert im Eröffnungsvortrag Agrarministerin Birgit Keller. Die berufsständische Sicht vermittelt Steffen Pingen vom DBV.



Präsentiert werden Ergebnisse aus der Modellierung zu Nährstoff­einträgen (N/P) in Thüringer ­Gewässer (Ahrens/TLUG). Welche N-Bedarfswerte für Ackerkulturen sich aus Thüringer Feldversuchen ableiten lassen (Heß/TLL), ist ebenso Thema wie das neue ­Bilanzierungs- und Empfehlungssystem Düngung – BESyD (Grunert/LfULG). Welche Anforderung die Resistenz von Pflanzenschutzmitteln an den Landwirt stellt, ­beantwortet der erste Vortrag nach der Mittagspause (Zwerger/JKI). Hiernach werden neue Methoden zur Ermittlung der Phosphorversorgung vorgestellt (Zorn/TLL).


Ein Vortrag zur Bekämpfung von Ungräsern im Getreide (Gödecke/PSD Hessen) dürfte nicht minder zu Diskussionen anregen wie der Beitrag, der den Umfang der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland beleuchtet (Götz/TLL). 


24. November, 9.15 bis 15 Uhr, Congress Center, Messe Erfurt, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt; Anmeldung bis 14. November: E-Mail: gabriele.gessner@remove-this.tll.thueringen.de , Tel. (0 36 41) 683-380

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr