Ideologiefreie Tierhaltung

22.04.2015

© SM

Im Mittel werden Sauen zwischen zwei und drei Mal im Jahr für die Phase der Besamung in einem Kastenstand untergebracht.

Erfurt. Agrarpolitiker der CDU-Fraktion im Landtag haben vor einem Thüringer Alleingang bei den Vorschriften für die Sauenhaltung gewarnt. „Die Thüringer Schweinehalter stehen im nationalen wie im internationalen Wettbewerb. Wenn hier nicht bundeseinheitlich vorgegangen wird, erleiden die Thüringer Betriebe irreparable Nachteile“, erklärte der Abgeordnete Egon Primas. Er forderte die rot-rot-grüne Landregierung auf, die Schweinehaltung ideologiefrei zu betrachten. Hintergrund ist ein Erlass des für Veterinärfragen zuständigen Sozialministeriums. Danach werden die Sauenhalter derzeit von den Kreisbehörden aufgefordert, ihre Sauen zu vermessen. Das Sozialministerium sieht nicht nur unverzüglichen Umbaubedarf bei Kastenständen, die unter den empfohlenen Maßen liegen, die im Jahr 2010 zwischen den Bundesländern abgestimmt wurden – unabhängig davon, wann die genehmigte Ausrüstung installiert wurde. Grundsätzlich soll in Thüringen jetzt das Schultermaß der Sau die lichte Weite des Kastenstandes bestimmen: So ist beispielsweise für Sauen mit einer Schulterhöhe zwischen 71 und 80 cm eine Breite von 70 cm, bei Schulterhöhen von 81 bis 90 cm eine lichte Weite des Kastenstandes von 75 cm sicherzustellen. Dabei beruft sich das Sozialministerium laut der aktuellen Antwort auf eine Kleine Anfrage im Landtag u.a. auf ein Urteil des VG Magdeburg vom März vorigen Jahres, gegen das Rechtsmittel beim OVG eingelegt worden sind und eine Entscheidung noch aussteht. Heftige Kritik an dem behördlichen Vorgehen äußerte auch der Thüringer Bauernverband (TBV), der von einer „Mobilmachung“ gegen die Schweinehaltung spricht.

 

PDF-Datei: Antwort des Sozialministeriums auf die Kleine Anfrage zur Sauenhaltung des CDU-Abgeordneten Egon Primas.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr