Grüne Tage Thüringen

16.02.2016

© Messe Erfurt

Vor zwei Jahren zählten die „Grünen Tage Thüringen“ 28  500 Besucher. Daran will die Messe, die in diesem Jahr vom 16. bis 18. September stattfindet, anschließen. Die Erfurter Messe GmbH rechnet erneut mit rund 300 Ausstellern aus zehn Ländern. Auf 50 000 Quadratmetern will die Agrarschau die Bandbreite der grünen Branche bieten: Tierzucht und -haltung, Ernährung, Landmaschinen, ländliche Entwicklung, Forstwirtschaft, Naturschutz, Gartenbau, Bioenergie und nachwachsende Rohstoffe.


„Die Grünen Tage bestechen durch regionale Verwurzelung und internationale Ausstrahlung, bieten fachliches Spitzenniveau und gleichermaßen vielfältige Angebote für die ganze Familie“, beschreibt Erfurts Messechef Wieland Kniffka das Profil der „Grünen Tage“. Weitergeführt wird u. a. das seit 2010 etablierte Programm der Tierzuchtwettbewerbe, was zunehmend für mehr überregionale, zum Teil sogar internationale Resonanz sorgt. Laut Messegesellschaft hatte sich der ausländische Besucheranteil zuletzt fast verfünffacht. Man habe Gäste aus Polen, Österreich, der Schweiz, Kolumbien, den Niederlanden, Dänemark und den USA begrüßen können.


Auch 2016 wird es mit der „Thuringia Holstein Open“ und der „Thuringia Jersey Open“ zwei mittlerweile bekannte Schauen  geben. Beide Wettbewerbe öffnen  sich in diesem Jahr für Züchter aus ganz Europa. Zirka 250 Kühe der Rassen Deutsche Holstein und Deutsche Jersey präsentieren sich im September den Schweizer Preisrichtern Erhard Junker und Patrick Rüttimann.


Machten 2014 die deutschen Fleckviehzüchter für ihre Jungrinder-Bundesschau Halt in Erfurt, sind es in diesem Jahr die Gallowayzüchter, die hier ihre Bundesschau abhalten. 120 Tiere, darunter etwa 30 Bullen, 30 Kühe sowie Färsen und Jungtiere, werden erwartet.


Fester Bestandteil waren und werden die Landesschauen sein. Die Messe kündigt in Kooperation mit den heimischen Zuchtverbänden Richtwettbewerbe der Schafe, Ziegen und Fleischrinder an. Der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen hat erneut seine Verbandsponyschau geplant. Als Bestandteil der Landestierschau hat sich der Thüringer Jungzüchterwettbewerb mit Vorführ- und Typwettbewerb und der Tierbeurteilung etabliert. Für die breite Öffentlichkeit dürften die von den heimischen Verbänden organisierten tierartübergreifenden Schauprogramme im Großen Tierschauring zum Höhepunkt des Messebesuchs zählen.


Im März beginnt die Ausschreibung für die „Thuringia Holstein Open“ und die „Thuringia Jersey Open“. Formulare und Programmdetails gibt es unter www.gruenetage.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr