Gespräche zur Stromtrasse

21.10.2016

Karte © Tennet

Ausschnitt der möglichen Trassen-Korridore, die den Westen Thüringens queren.

Die möglichen Korridore der Stromtrasse „SuedLink“ will der Netzbetreiber Tennet ab der kommenden Woche in mehreren Bürgerforen diskutieren. Die nunmehr als Erdkabel geplante Leitung soll Windstrom aus dem Norden der Republik in den Süden transportieren. Dabei würde die Trasse Westthüringen queren, was bereits den Widerstand der Landesregierung auf den Plan gerufen hat. Betroffen vom Streckenverlauf wären der Eichsfeld- und der Unstrut-Hainich-Kreis, der Wartburgkreis mit der Stadt Eisenach sowie der Kreis Schmalkalden-Meiningen.

 

Der Thüringer Bauernverband (TBV) rief Landwirte in den betroffenen Regionen auf, die Bürgerforen zu nutzen, um die Betroffenheit zu artikulieren und kritische Fragen zu stellen. Die Foren finden jeweils von 17 bis 20 Uhr statt: Eichsfeld: 24. Oktober, Eichsfelder Kulturhaus, Aegidienstraße 11A, 37308 Heilbad Heiligenstadt; Unstrut-Hainich: 25. Oktober*; Schmalkalden-Meiningen: 25. Oktober*; Stadt Eisenach: 27. Oktober*; Wartburgkreis: 3. November*.

 

*Die Veranstaltungsorte gibt Tennet kurzfristig bekannt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr