Geflügelpestvirus jetzt auch in Nordthüringen

12.01.2015

© Sabine Rübensaat

Stockente

Die Geflügelpest hat jetzt auch Thüringen erreicht. Im Rahmen des aktiven Wildvogelmonitorings wurde bei einer im Kreis Nordhausen erlegten Stockente das hochpathogene Aviäre Influenzavirus H5N8 festgestellt, teilte das Sozialministerium am Montag in Erfurt mit. Das zuständige Veterinäramt Nordhausen habe die notwendigen Maßnahmen eingeleitet: In einem Radius von einem Kilometer um den Erlegeort würden jetzt Proben in allen Geflügelhaltungen genommen. Zudem untersuchen die Veterinäre alle gewerbliche Geflügelhaltungen in einem Drei-Kilometer-Radius. Das betroffene Areal um die Aulebener Teiche war im November 2014 als Risikogebiet eingestuft und die Aufstallung von Hausgeflügel verfügt worden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr