Geflügelpest ernst nehmen!

21.11.2016

© Sabine Rübensaat

Ab dem 21. November gelten auch für kleine Geflügelhaltungen erhöhte Schutzmaßnahmen, um den Eintrag des Geflügelpesterregers (H5N8) in die Bestände zu verhindern. Darüber informierte das für den Tierseuchenschutz zuständige Sozialministerium in Erfurt. Es verwies auf eine entsprechende Eilverordnung des  Bundeslandeswirtschaftsministeriums, die schärfere Biosicherheitsmaßnahmen  für Betriebe mit weniger als 1.000 Stück Geflügel regelt.

 

Auch in kleinen Beständen müssen nun die Ein- und Ausgänge zu den Ställen oder sonstigen Standorten des Geflügels gegen unbefugten Zutritt oder unbefugtes Befahren gesichert werden. Betriebsfremde Personen, die die Ställe betreten, müssen betriebseigene Schutzkleidung oder Einwegkleidung tragen und diese nach Verlassen des Stalles unverzüglich ablegen. Die Schutzkleidung muss nach Gebrauch unverzüglich gereinigt und desinfiziert werden; Einwegkleidung ist unverzüglich unschädlich zu beseitigen. Vorzuhalten sind Einrichtungen zum Waschen der Hände sowie eine Einrichtung zur Desinfektion der Schuhe.

 

Darüber hinaus regelt die Eilverordnung, die am 21. November in Kraft tritt, dass Tierhalter von Geflügelhaltungen, in denen bis einschließlich 100 Stück Geflügel gehalten werden, nun auch die Anzahl der verendeten Tiere je Werktag im Bestandsregister dokumentieren müssen. Tierhalter von Geflügelhaltungen, in denen 10 bis einschließlich 1.000 Stück Geflügel gehalten werden, müssen  auch die Gesamtzahl der gelegten Eier je Werktag jedes Bestandes im Bestandsregister dokumentieren.

 

Der Text der Eilverordnung ist auf der Internetseite des Thüringer Sozialministeriums verfügbar.

 

www.thueringen.de/th7/tmasgff/veterinaerwesen/tierseuchenschutz/erlass/index.aspx

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr