Ergebnisse der Bildungskonferenzen werden im Frühjahr vorliegen

09.12.2014

© Frank Hartmann

120 Interessierte waren der Einladung des Ministeriums und des Bauernverbandes nach Kirchheilingen, Stadtroda, Dermbach und Erfurt gefolgt, um das Thema Nachwuchsgewinnung offen und ohne Scheuklappen zu diskutieren.

Im zeitigen Frühjahr sollen Ergebnisse und erste Schlussfolgerungen aus den jüngsten regionalen Bildungskonferenzen für die Grünen Berufe vorliegen. Das kündigte der zuständige Referatsleiter im Agrarministerium, Steffen Groß, an.

 

120 Interessierte waren der Einladung des Ministeriums und des Bauernverbandes nach Kirchheilingen, Stadtroda (Foto), Dermbach und Erfurt gefolgt, um das Thema Nachwuchsgewinnung offen und ohne Scheuklappen zu diskutieren. Immerhin kam die Hälfte der Teilnehmer direkt aus Ausbildungsbetrieben. Daneben beteiligten sich Vertreter von berufsständischen Verbänden, Ausbildungseinrichtungen und Ausbildungsberater der Ämter am „Brainstorming“ in den verschiedenen Arbeitsgruppen. Gefragt worden war etwa nach den Gründen für ein vorzeitiges Beenden der Ausbildung, Defiziten der Ausbildungsorganisation, der Verantwortung für die Nachwuchswerbung und frischen Ideen.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr