Ein junger Imker sagt „Auf Wiedersehen“

21.07.2014

© Frank Hartmann

Imker-Azubi Max Reschke, der aus Apolda stammt und auf Schloß Tonndorf lernt, hatte für seine Schwerstedter Azubi-Kollegen einige seiner Bienen und Imker-Equipment mitgebracht.

Nach einem Jahr gemeinsamen Lernens an der Berufsbildenden Schule in Schwerstedt hat sich Imker-Azubi Max Reschke von seinen Land- und Tierwirtkollegen mit einem Imker- und Bienenseminar verabschiedet. In den verbleibenden zwei Ausbildungsjahren wird er die Theorie an der bundesweit einzigen Berufsschule für Imker in Celle büffeln.

In einem kurzweiligen Vortrag berichtete Max unter anderem über die Anatomie und das Verhalten der Bienen sowie die Abläufe im Stock. Er warb bei den künftigen Landwirten für ein gutes Miteinander und die notwendige Rücksicht auf die Bienenvölker: „Stellt euch vor, ihr würdet immer wieder mal 100 Rinder verlieren!“ 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr