Dorfwettbewerb

04.07.2017

Dorfansicht © Sabine Rübensaat

Erfurt. Mitte Juni startete die Jurybereisung zum 26. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Bereich des Amts für Landentwicklung und Flurneuordnung (ALF) Gotha. Als weitere Stationen folgten Dörfer im Amtsbereich Gera und im September des ALF Meiningen. „Insgesamt beteiligen sich 61 Dörfer aus allen Thüringer Landkreisen am Wettbewerb. Das sind mehr als beim vorherigen Mal. Ich freue mich, dass die Dörfer sich dieser Herausforderung stellen und das Interesse am Wettbewerb zugenommen hat“, sagte Birgit Keller, Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft.



Beim Wettbewerb steht das gesamte Dorf im Fokus. Es geht um Zusammenhalt, Engagement, das Ortsbild und die Nachhaltigkeit. Der Saale-Holzland-Kreis ist mit acht Anmeldungen am stärksten vertreten. Die Jury interessiert besonders, welche Ziele sich das Dorf gesteckt hat und wie die Bewohner diese bereits umgesetzt haben und noch umsetzen wollen. Die eigenständigen Leistungen der Dorfgemeinschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Die Jury hofft auf kreative Präsentationen. Aus jeder Region gehen drei Sieger hervor, diese können am Landeswettbewerb 2018 teilnehmen. Die Regionalsieger werden im Oktober öffentlich bekannt gegeben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr