Dorfwettbewerb: Frist endet nächste Woche

19.04.2017

© Logo

Erfurt. Am 28. April ist Anmeldeschluss für den 26. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Agrarministerin Birgit Keller ermutigte die Dorfbewohner, ihr Dorf für den bundesweiten Wettbewerb anzumelden: „Das Mitmachen lohnt sich für die Dörfer. Neben den zu gewinnenden Preisen stärkt die Teilnahme am Wettbewerb die dörfliche Gemeinschaft, bietet Chancen, neue Partner in der Region zu gewinnen und das eigene Dorf bundesweit zu bewerben.“


 
Für eine nachhaltige Zukunft der Dörfer im Freistaat sei es wichtig, den Wandel im ländlichen Raum aktiv zu gestalten, erklärte Keller. Beim Wettbewerb gehe es um Zusammenhalt, Engagement, das Ortsbild und die Nachhaltigkeit.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle räumlich geschlossenen Gemeinden oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3 000 Einwohnern. Der Wettbewerb wird in Thüringen vom Agrarministerium ausgeschrieben und durch die Akademie Ländlicher Raum Thüringen betreut. Schirmherr ist Ministerpräsident Bodo Ramelow. Bewertet werden unter anderem bürgerschaftliches Engagement, kulturelle Aktivitäten, Entwicklungskonzepte und das Gesamtbild des Dorfes. „Unser Dorf hat Zukunft“ wird als Landeswettbewerb in zwei Stufen umgesetzt, auf Regional- und Landesebene. Die Gewinner nehmen anschließend für Thüringen am Bundeswettbewerb teil. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr