Doch kein Agrarstaatssekretär

04.05.2015

Erfurt. Landwirtschaftsministerin Birgit Keller (Die Linke) will, anders als zu ihrem Amtsantritt im Dezember 2014 angekündigt, auf die Bestellung eines eigens für Agrarfragen zuständigen Staatssekretärs verzichten. Das bestätigte das Agrarministerium in Erfurt der BauernZeitung. Ursprünglich war geplant, dass das unter Rot-Rot-Grün neu zugeschnittene Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) neben Klaus Sühl einen zweiten Staatssekretär erhalten soll. Damit wollte man unter anderem der Komplexität des Fachgebietes gerecht werden. Im Zuge der laufenden Haushaltsverhandlungen entpuppte sich der avisierte neu zu schaffende Posten als zu kostspielig.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr