Deutlich weniger geschlachtet

13.03.2018

© Sabine Rübensaat

Erfurt. Nach vorläufigen Ergebnissen wurden in Thüringen im Jahr 2017 knapp
1,1 Millionen als tauglich beurteilte Tiere geschlachtet. Gegenüber dem Vorjahr be-
deutet dies einen Rückgang um knapp 109.000 Tiere bzw. 9 %.

Wie die Agrarstatistiker des Landes mitteilten, sank die Zahl der geschlachteten Schweine um 100.400 Tiere bzw. 9 %. Insgesamt wurden 2017 rund 964.400 Schweine geschlachtet. Die Zahl der geschlachteten Rinder sank um 8.300 Tiere bzw. 8 % auf insgesamt 90.500 Tiere. Bei den Schafen gab es ein leichtes Plus. Hingegen weisen die Ergebnisse für Ziegen und Pferde ebenfalls rückläufige Zahlen aus.

Lediglich 12.300 Tiere wurden im Vorjahr noch hausgeschlachtet, wobei zwei Drittel davon Schweine waren. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr