Besucherrekord in Erfurt

21.09.2016

© Logo

Bildergalerie: Besucherrekord in Erfurt

Mit über 30.000 Besuchern hat die Messe Erfurt einen neuen Rekord für die „Grünen Tage Thüringen 2016“ vermeldet. Damit sei der bisherige Bestwert von 2014 um 5 % übertroffen worden. Zur neunten Auflage der Landwirtschaftsmesse hatten sich zirka 300 Aussteller auf dem ausgebuchten Gelände präsentiert. Den Fachbesucheranteil gab die Messe mit „knapp 30 Prozent“ an.

Agrarministerin Birgitt Keller stellte anlässlich der Agrarschau die landeseigenen Hilfsprogramme für die Milchviehalter vor, die Mitte Oktober starten sollen und in erster Linie den Erhalt der Zahlungsfähigkeit der Betriebe unterstützen. Dazu zählen ein Bürgschaftsprogramm für Betriebsmitteldarlehen (2016/2017: 100 Mio. €), das Angebot der Kreditmediation durch die Thüringer Aufbaubank (TAB) sowie ein Flächenkaufprogramm mit Rückkaufoption der Thüringer Landgesellschaft mit einem Gesamtvolumen von 15 Mio. €.  

Zu den Höhepunkten der Grünen Tage zählten die Bundesschau der Galloway-Züchter und der Bundesjungzüchterwettbewerb Fleischrind, die Thüringer Fleischrinder-, die Schaf- und die Ponyverbandsschau, der Thüringer Jungzüchterwettbewerb sowie die Thüringer Waldarbeitsmeisterschaften.

Mit Maria Umann aus Triebes wurde von der Landesvereinigung Thüringer Milch und der Thüringer Melkergemeinschaft die vierte Milchkönigin gekürt. Die 24-Jährige Studentin der Agrarwissenschaften wird in den kommenden zwei Jahren für die Milchviehhalter und die Milchverarbeiter im Freistaat Werbung machen und Aufklärung betreiben.

Impressionen von den Grünen Tagen Thüringen 2016 hält auch die Messe Erfurt bereit.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr