3. Bundesschau der robusten Rassen

10.01.2014

Bildautor: © Fritz Fleege

Bei der Landesfleischrinderschau 2012 in Erfurt auf den Grünen Tagen.

300 Tiere aus ganz Deutschland sind für die 3. Bundesschau (Schwarz Rot Gold robust 2014) der extensiven Fleischrinderrassen auf der IGW 2014 in Berlin gemeldet. Vom 17. bis 19. Januar werden die besten Jungrinder, Färsen, Kühe mit Kälbern und Bullen in der Messehalle 25 ermittelt. Mit dem Schauwettbewerb will man die extensiven Mutterkuhrassen mit ihrer landschaftspflegerischen Bedeutung auch als Fleischlieferanten ins Blickfeld der Messebesucher rücken.


Fünf Thüringer Züchter werden voraussichtlich 15 Zuchttiere unter dem Berliner Funkturm ins Rennen schicken. Die Rasse Highland-Cattle wird mit insgesamt sieben Tieren der Züchter Falk Pommer (Scheibe-Alsbach), Anke Koch (Kraftsdorf) und Steffi Siehr (Nausiß) vertreten sein. Zwei Belted Galloways hat Steffi Heller (Hirschel) gemeldet. Sechs seiner exotischen Zwergzebus stellt der Biohof Siloah (Neufrankenroda) auf der IGW 2014 vor. Die Fotos entstanden bei der Landesfleischrinderschau 2012 auf den Grünen Tagen in Erfurt.    

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr