25 Jahre Thüringer Landesanstalt

31.08.2017

© TLL

An die 100 Fachveranstaltungen bietet die TLL jährlich an. Die überwiegende Zahl richtet sich an Praktiker, wie dieser Grünlandtag.

Mit einem Festakt feiert die TLL in der kommenden Woche ein Vierteljahrhundert landwirtschaftliches Untersuchungswesen und praxis­orien­tierte Agrarforschung in Jena-Zwätzen. Am Januar 1992 als Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Thüringen (LUFA) gegründet und im April 1994 zur Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft umstrukturiert, ist die TLL seither die einzige agrarwissenschaftliche Einrichtung im Land. Sie versteht sich nicht nur als Partner der Landwirte, sondern als das Kompetenzzentrum für Landwirtschaft im Freistaat.


Das landwirtschaftliche Untersuchungswesen, die anwendungsorientierte Forschung zur Erarbeitung von beratungsreifem Fachwissen für die hiesige Landwirtschaft, die Agrarverwaltung und Agrarpolitik, die Fachschulausbildung und überbetriebliche Ausbildung sowie die stetig zunehmenden hoheitlichen Aufgaben als Verwaltungsbehörde bilden die vier Säulen der Arbeit in der TLL.

 

Lesen Sie mehr in der Süd-Ausgabe unserer Zeitung (35/2017, S. 10 und 11).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr