Wolfsbestand: Nachwuchs in 18 Rudeln

30.10.2018

© Sabine Rübensaat

Rietzschen. Im Monitoringjahr 2017/18 wurden in Sachsen 22 Wolfsterritorien gezählt, darunter 18 Rudel und vier Paare. Hinzu kommen sieben weitere Wolfsterritorien, die zum kleineren Teil auf sächsischem Gebiet liegen und daher den jeweiligen Nachbarländern  zugerechnet werden. Darüber informiert das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“. Gegenüber dem Monitoringjahr 2016/17 hat sich die Zahl der Wolfsterritorien nicht verändert, jedoch waren räumliche Verschiebungen zu verzeichnen.

 

Ostsachsen ist derzeit nahezu flächendeckend vom Wolf besiedelt. Zunehmend breitet er sich aber auch in den nordwestlichen Landesteilen aus. Nachdem sich 2016/17  in der Dahlener Heide ein Rudel etabliert hatte, wurden 2017/18 zwei neue Paare in der Dübener Heide und im Raum Delitzsch nachgewiesen. Als neues Wolfsterritorium gilt auch der Raum Großhennersdorf mit einem weiteren Paar. Im Bereich des Erzgebirgskammes reicht das Territorium des tschechischen Výsluní-Rudels teils nach Sachsen herein. Der Status des Rudels in der Laußnitzer Heide – es wäre das 23. Wolfsterritorium in Sachsen – gilt als unklar.

 

Laut den Ergebnissen des Monitorings konnten im Zeitraum vom 1. Mai 2017 bis 30. April 2018 sachsenweit mindestens 68 neue Welpen nachgewiesen werden. In einigen Rudeln kam es zu Doppelreproduktionen, d. h. es pflanzte sich innerhalb eines Territoriums mehr als ein Paar fort.  Laut Kontaktbüro weisen diese Doppelreproduktionen darauf hin, dass die Nahrungsgrundlage für Wölfe in Ostsachsen nach wie vor gut sei, zugleich aber auch Konkurrenz zu den Nachbarrudeln bestehe. Größere Rudel hätten bessere Chancen, das eigene Territorium und die damit einhergehenden Nahrungsressourcen gegenüber Nachbarfamilien zu verteidigen, so das in Rietzschen ansässige Kontaktbüro in seiner Mitteilung. 

 

Weitere Informationen: www.wolf-sachsen.de 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr