Vereinigte Hagelversicherung

20.12.2012

 

 

Der Juli hatte es in sich: 1 152 Unwetterschäden wurden der Berliner Bezirksdirektion der Vereinigten Hagelversicherung in diesem Monat gemeldet – mehr als in allen anderen Monaten des Jahres zusammen. Der Durchschnittsschaden pro Schadensfall in diesem Zeitraum betrug 14.508 Euro. Insgesamt über 16,7 Mio. Euro Entschädigung wurden an Landwirte im gesamten Direktionsbereich gezahlt – allein für den Juli, wohlgemerkt.


„Es war ein außergewöhnliches Jahr“, resümierte Bezirksdirektor Thomas Gehrke auf der Versammlung im Bezirksverein Leipzig Ende November in den Räumen der Bauerland GmbH Beiersdorf. Und dies in zweierlei Hinsicht. Denn zunächst konnte Gehrke eine positive Geschäftsentwicklung konstatieren. Die versicherte Fläche wuchs um 2,96 % auf 965.592 ha. Überdurchschnittlich stieg die versicherte Fläche bei Ölfrüchten/ Gras um 7,66 % und bei Mais um 6,18 % sowie bei Kernobst (8,21%) und Stein-Beerenobst (8,54 %) an. Rückgänge gab es bei Kartoffeln (-2,58 %) und Gemüse (-6,02 %).  Die Versicherungssumme steigerte sich um 6,5 % auf fast 1.249 Mio. Euro. Verglichen mit den gesamtdeutschen Zahlen der Vereinigten Hagelversicherung verzeichnete die Bezirksdirektion Berlin überdurchschnittliche Zuwächse. „Es war ein gutes Geschäftsjahr – aber das ist nur die eine Seite“, so Gehrke.

 

Denn an witterungsbedingten Schäden kam 2012 einiges auf die Landwirte der Bezirks­direktion zu, die neben Sachsen auch Brandenburg und Teile Sachsen-Anhalts umfasst. Die fünf schwersten Schadentage waren der 5., 6., 12., 14. und 19. Juli mit 871 Schäden und einer Entschädigungssumme von rund 13,5 Mio. Euro. Fast flächendeckend wurden Schäden gemeldet. „Wir hatten so viele Schäden, dass wir bei der Begutachtung auf Unterstützung aus anderen Direktionen angewiesen waren“, berichtete der Bezirksdirektor. „Zeitweise waren über 100 Sachverständige im Einsatz.“ In der gesamten Bezirksdirektion wurden über 20 Mio. Euro Entschädigung gezahlt. „So viel Geld haben wir in der Bezirksdirektion Berlin noch nie ausgegeben“, sagte Gehrke.


In Sachsen zahlte die Vereinigte Hagelversicherung über 12,9 Mio. Euro Entschädigung für Schäden auf 94.525 ha. Davon waren allein 56 593 ha Ölfrüchte und Grassamen (Entschädigungssumme: 7,9 Mio. Euro). Für Getreide und Hülsenfrüchte wurden auf 23.790 ha Schäden gemeldet und mehr als 2,3 Mio. Euro Entschädigung gezahlt. Am Mais traten auf über 10 000 ha Schäden auf, die mit rund 820.000 Euro ausgeglichen wurden. Schäden auf 583 ha Gemüseanbaufläche wurden mit knapp 835.000 Euro ersetzt.


Als einen „Riesenerfolg für das privatwirtschaftliche Risikomanagement in der Landwirtschaft“ bezeichnete der Bezirksdirektor die künftige Besteuerung der Mehrgefahrenversicherung mit nur noch 0,03% anstelle der bislang üblichen 19 % der Versicherungssumme. Damit sinke der Wettbewerbsnachteil deutscher Landwirte gegenüber denen anderer europäischer Länder, in denen solche Risikovorsorge nicht besteuert oder teilweise sogar gefördert werde. Dieser von Bundestag und Bundesrat beschlossene Schritt bedeute einen Paradigmenwechsel und sei ein Beweis für die politische Durchsetzungsfähigkeit der landwirtschaftlichen Verbände. Künftig wird nicht mehr nur die Versicherung gegen Hagelschäden, sondern auch gegen Sturm, Starkregen und Auswinterung einem günstigeren Steuersatz unterliegen.


Auf „unglaubliche Schäden“ in der US-Landwirtschaft infolge einer Dürre in diesem Jahr verwies Dr. Rainer Langner, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Hagelversicherung. Gleichwohl habe das dortige System der Risikovorsorge funktioniert. Die Entschädigungszahlungen überstiegen die Versicherungseinnahmen um das Dreifache. Doch durch Rückversicherungen sei gewährleistet, dass die Landwirte ihr Geld erhielten. Mit der Anpassung der Versicherungssteuer sei in Deutschland ein positives Signal ausgegangen. Auch mit der neuen gemeinsamen Agrarpolitik ab 2014 werde der Mehrgefahrenversicherung ein höherer Stellenwert beikommen. Karsten Bär


 

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr