Tag des offenen Hofes

15.06.2012

Burkhardtsdorf. Im Beisein von SLB-Präsident Wolfgang Vogel und Staatssekretär Dr. Fritz Jaeckel fand am 2. Juni die zentrale Eröffnungsveranstaltung der sachsenweiten Aktion „Tag des offenen Hofes“ auf dem Rößler-Hof in Burkhardtsdorf bei Chemnitz statt.


Betriebsinhaber Rolf Seyffert zeigte sich sehr angetan von der hohen Besucherzahl. Er sprach über die stetig verbesserten Haltungsbedingungen der Tiere in den sächsischen Betrieben und übte Kritik an der häufig unsachgemäßen Darstellung der Landwirtschaft in den Medien. Weiterhin ging er auf die Problematik der derzeitigen Milchpreise und der Verbilligung der Nahrungsmittel bei gleichzeitig steigenden Kosten für den Landwirt ein.


Staatssekretär Dr. Jaeckel nutzte die Gelegenheit, um auf die Bedeutung einer stetigen Imageverbesserung der Landwirtschaft hinzuweisen. Veranstaltungen wie der Tag des offenen Hofes tragen hierzu aus seiner Sicht bei. Er rief die Bevölkerung auf, zu solchen Anlässen landwirtschaftliche Betriebe zu besichtigen. Aus seiner Sicht sollten bereits Grundschüler und Jugendliche an die landwirtschaftliche Produktion herangeführt werden.


„Landwirtschaft zum Anfassen“ könnten die Menschen beim Tag des offenen Hofes erleben, sagte auch SLB-Präsident Vogel. Er forderte die Medien auf, die Bevölkerung authentischer über die Landwirtschaft zu informieren. 


Auf eine besondere Aktion wies der Agrarvorstand der BayWa AG, Dr. Josef Krapf, hin: Das Unternehmen wird alle landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen, die am Tag des offenen Hofes 2012 teilnehmen, mit vier verschiedenen Infotafeln bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. „Wir möchten, dass jeder Verbraucher um die Bedeutung der Landwirtschaft weiß. Mit unseren wasserfesten Infotafeln ,BayWa-Leistungsschau Landwirtschaft‘ wollen wir die Landwirtschaft dabei unterstützen“, betonte Dr. Krapf bei der Übergabe der Infotafeln an Präsident Vogel.


Die Besucher konnten an diesem Tag unter anderem Betriebsführungen und Traktorfahrten erleben, sich am Wettmelken, Wettbuttern und Kuhfrisieren beteiligen sowie das Schaukäsen und den Melkroboter besichtigen. Auch für die Kleinen gab es zahlreiche Aktionen. Im Kinderland standen Kinderschminken, Basteln, Ponyreiten und Kutschfahrten auf dem Programm. Der SLB informierte an seinem Stand über die Projekte „Tag des offenen Hofes“ und „LernErlebnisbauernhof“.


Das zwölfte Mal in Folge ­nehmen sächsische Landwirtschaftsbetriebe an der bundesweit durchgeführten Aktion teil, in diesem Jahr haben sich 67 Betriebe für die Gemeinschaftsaktion entschieden. Den Auftakt gab der Landwirtschaftsbetrieb Kitzscher GmbH bereits am

3. März. Der letzte Hoftag findet am 16. Dezember auf dem  Landurlaub & Land- und Forsthof Göbel statt.


Das Projekt „Tag des offenen Hofes“ wird vom sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) gefördert und von MDR 1 – Radio Sachsen sowie der  BauernZeitung medial unterstützt.

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr