Tag des offenen Hofes zentral eröffnet

01.06.2016

© SLB

Gastgeber André Noack (l.) mit seinen Gästen, der Sächsischen Erntekönigin Anja II. und Agrarminister Thomas Schmidt.

Zur zentralen Eröffnungsveranstaltung des „Tages des offenen Hofes“ lud dieses Jahr das Hofgut Kaltenbach der Familie Noack in Thiendorf ein. Seinen Besuchern bot das landwirtschaftliche Unternehmen an diesem Tag ein ganz besonderes Programm. Neben dem Hausherrn André Noack begrüßten auch der Schirmherr des Aktionstages, Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt, SLB-Präsident Wolfgang Vogel, Landrat Arndt Steinbach, Thiendorfs Bürgermeister Dirk Mocker sowie  die Sächsische Erntekönigin Anja II. und die Sächsische Ernteprinzessin Dominique I. alle Gäste. Minister Schmidt betonte, wie wichtig die Hoftage seien, um für Transparenz gegenüber den Verbrauchern zu sorgen. „Die ‚Tage des offenen Hofes‘ zeigen, wie Landwirtschaft heute wirklich ist – modern, nachhaltig und umweltbewusst“, so Schmidt. „Statt schwerer körperlicher Feld- und Stallarbeit arbeitet der Landwirt mit moderner Technik, mit vollklimatisierten Mähdreschern und Traktoren, die über Präzisionstechnik und GPS-Steuerung verfügen. Tiere können sich in neuen, lichtdurchfluteten Ställen frei bewegen. Solaranlagen auf den Stalldächern senken den Energieverbrauch.“ 

 

Lob für alle Beteiligten

 

Und nicht zuletzt seien es die Landwirte, die einen großen Teil der Natur- und Kulturlandschaft pflegten und erhielten, erklärte der Minister und ergänzte: „Nur ein umweltverträgliches Wirtschaften sichert dem Landwirt eine gute Bodenqualität und damit ein dauerhaftes Auskommen.“SLB-Präsident Vogel lobte die hervorragende Öffentlichkeitsarbeit des Familienbetriebes vor Ort und aller, die sich ebenfalls an der Aktion „Tag des offenen Hofes“ beteiligen. Nur so könne man den Verbrauchern unmissverständlich zeigen, wie ihre Lebensmittel entstehen und wie viel Fleiß und Entbehrung dahinterstecken. In diesem Zusammenhang betonte der Verbandspräsident auch, dass Lebensmittel ihren Wert haben, der derzeit in Deutschland aber keine Anerkennung erfährt. Der Verband kämpft vor allem für ein Einkommen seiner Bauern, das deren Existenz heute und in Zukunft sichert. 

 

Anschließend führte André Noack auf einem Rundgang durch seinen Betrieb und zu den ausstellenden Aktionspartnern, den Projektstellen des SLB, dem Regionalbauernverband Elbe/Röder, dem Geflügelwirtschaftsverband, dem Verein Direktvermarktung in Sachsen, dem Verein Landurlaub in Sachsen, der Berufsakademie Dresden mit dem Studiengang Agrarmanagement und Landfrauen-Ortsverein Land-Leben Thiendorf. 

 

Die Besucher konnten ganztags moderne Landtechnik bestaunen, den Hof erkunden und Tiere hautnah erleben. Das Damwild im Gehege konnte per Bustransfer besucht werden. Daniel Fischer, der Inhaber und Küchenchef vom Restaurant „Daniels“ aus Dresden, zeigte dem Publikum, wie eine echte Sauce hollandaise zubereitet wird, die mit frischem Spargel selbstverständlich auch verkostet werden durfte. Für die Kleinen stand zum Toben eine Strohhüpfburg bereit, und es konnte gemalt und gebastelt werden. An den Ständen der Partner gab es viele Mit-mach-Aktionen für Groß und Klein. Für das leibliche Wohl und für die musikalische Unterhaltung war ebenfalls gesorgt. Der Bauernmarkt sächsischer Direktvermarkter und Händler lud zum Bummeln und Kaufen ein. 

 

Viele weitere Hoftage

 

Noch bis in den Dezember finden im Rahmen der Imageaktion „Tag des offenen Hofes“ in ganz Sachsen in verschiedenen Betrieben Hoftage statt, die zum Kennenlernen der modernen Landwirtschaft einladen, bei denen aber gleichzeitig auch häufig regional erzeugte Produkte zum Probieren oder Kaufen angeboten werden. Koordiniert wird die Aktion vom SLB. Regionalbauernverbände und andere Vereine unterstützen dabei. Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft fördert den „Tag des offenen Hofes“. 

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr