Schweres Warmblut

20.11.2012

 

 

Unter dem Titel „Moritzburger Hengsttage“ laden der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V. und der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e. V. zur nunmehr siebten Auflage der Mitteldeutschen Körung der Rasse Schweres Warmblut. Am 30. November und am 1. Dezember werden die Köraspiranten in der Reithalle auf dem Gelände des Landgestüts Moritzburg aufgetrieben.


Wie der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen mitteilt, zeigten die Vorauswahlen für die Moritzburger Hengsttage 2012 einen vielversprechenden Jahrgang, aus dem sich insgesamt 18 Junghengste der Körkommission vorstellen dürfen. Ein Blick auf die Abstammungen der Körhengste lasse ein interessantes und abwechslungsreiches Bild erkennen. Unabhängig von den genetischen „Vorschusslorbeeren“ werden die Hengste im Sinne ihrer Zuchteignung von der Kommission kritisch begutachtet.


Außer der Körung erwartet die Besucher einiges mehr. Verkaufspferde werden vorgestellt, am Freitag, den 30. November, findet ab 18.30 Uhr ein Züchterabend in „Adam’s Gasthof“ statt und ein buntes Schauprogramm ist vorbereitet worden. Neu sind die Alt­hengstprämierung und der Züchterstammtisch, zu dem alle Freunde und Züchter des Schweren Warmbluts herzlich eingeladen sind.


Die „Moritzburger Hengsttage“ beginnen am Freitag um 12 Uhr mit dem Züchterstammtisch. Die Körurteile werden am Sonnabend nach der vierten Besichtigung, die um  10.45 Uhr beginnt, bekannt gegeben. Karsten Bär

 

Weitere Informationen: www.pzvst.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr