Sächsischer Schaftag

16.10.2018

© Sabine Rübensaat

Der Schwerpunkt des diesjährigen Sächsischen Schaftages, der am 25. Oktober im „Groitzscher Hof“ stattfindet, ist die Zukunftssicherung der sächsischen Schaf-und Ziegenhaltung. Unterschiedliche Aspekte des Themas sollen hierzu beleuchtet werden. 

 

So wird zunächst die strategische Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union nach 2020 mit ihren Auswirkungen auf die Schaf- und Ziegenhaltung in Sachsen betrachtet. Eine Analyse der aktuellen Situation sächsischer Schaf- und Ziegenhalter ergänzt den Blick auf die Agrarförderung, bevor im zweiten Teil der Veranstaltung der Generationswechsel in den Betrieben in den Fokus rückt. Hierbei geht es insbesondere um die Altersabsicherung, an die nicht erst mit der Betriebsübergabe, sondern schon in früheren Lebensabschnitten gedacht werden muss. Für die Diskussion der Vorträge steht im Anschluss ausreichend Zeit zur Verfügung. 

 

Termin: 25. Oktober, 11 bis 16.30 Uhr, in 01665 Klipphausen OT Groitzsch, Zum Kalkwerk 3

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr