Rund 6 700 ha Land wechselten Besitzer

16.07.2014

© Sabine Rübensaat

Getreidefeld im Sommer

Kamenz. Reichlich 61 Mio. Euro wurden im vergangenen  Jahr in Sachsen für den Erwerb landwirtschaftlicher Flächen gezahlt. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilt, wechselten in insgesamt 1 741 Einzelverkäufen rund 6 700 ha Land ihren Besitzer. Darin enthalten sind auch Veräußerungen der Bodenverwaltungs- und –verwertungsgesellschaft (BVVG), nicht jedoch deren Verkäufe zu vergünstigten Preisen an Alteigentümer. Im Durchschnitt wurde der Hektar landwirtschaftlicher Fläche für rund 9 100 Euro verkauft. Die Bodengüte lag im Mittel aller Verkäufe bei einer Ertragsmesszahl von 45,2; die durchschnittliche Größe der verkauften Fläche bei 3,86 ha. In etwas mehr als der Hälfte aller Fälle wurden Flächen zwischen 0,25 und 5 ha verkauft. Lediglich bei 2 % aller Verkaufsfälle war die veräußerte Fläche größer als 20 ha. In diesen Fällen wurden allerdings auch Flächen mit einer hohen Bodengüte (im Schnitt 60 Bodenpunkte) gehandelt und auch die höchsten Hektarpreise gezahlt (15 396 €/ha).

Die meisten Verkäufe (28 %) erfolgten in den ertragreichen Regionen Nordsachsens und um Leipzig. Dort wurden jeweils im Mittel rund 12 000 €/ha gezahlt und 5 ha pro ­Verkauf veräußert. Gefragt war Boden auch im Landkreis Görlitz, wo 15 % aller Verkäufe registriert und im Schnitt 5 800 €/ha gezahlt wurden. Am günstigsten war Grund und Boden mit 4 000 €/ha im Landkreis Sächsische Schweiz- Osterzgebirge. Im Erzgebirgskreis wurden für vergleichsweise schwache Standorte (durchschnittliche Ertragsmesszahl: 29) immerhin 5 500 €/ha gezahlt.

Dem Statistischen Landesamt zufolge lässt die Bodenmarktstatistik nur bedingt Rückschlüsse auf die Preisentwicklung am Bodenmarkt zu, da immer wieder jeweils andersgeartete Einzelverkäufe erfasst werden. Ein Rückblick auf die Jahreskaufwerte lässt allerdings seit knapp zehn Jahren einen Trend erkennen: Seit 2005 hat sich der durchschnittliche Kaufwert von Boden inzwischen mehr als verdoppelt.    

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr