Rüben

07.09.2012

  

  

Zeitz. Die Zuckerrübenanbauer in Sachsen und Thüringen beginnen in den nächsten Tagen die diesjährige Rübenkampagne. Wie Eberhard Krayl, der Leiter des Fachbereichs Produktion/Prozesskoordination bei der Südzucker AG während der Generalversammlung des Verbandes Sächsisch-Thüringischer Zuckerrübenanbauer in Groitzsch informierte, startet in den Werken Zeitz und Brottewitz die Verarbeitung am 14. September.

Gerechnet wird mit einem durchschnittlichen Rübenertrag von 67 t/ha im Einzugsbereich des Werkes Zeitz. Im Einzugsbereich der Zuckerfabrik Brottewitz geht Südzucker von einem Durchschnittsertrag von 69 t/ha aus. Beide Werke werden voraussichtlich 109 Tage lang Rüben verarbeiten. Gegenüber dem Vorjahr ist der Ertrag deutlich gesunken (Zeit: -8%, Brottewitz -10%). Jedoch liege man immer noch über dem Fünf-Jahres-Mittel.                                                               KB 

 

 

 

 

 

  

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr