Oldtimer Pflügen

07.10.2013

© Paul Holzberger

Viel Kurzweil bot das 12. Drescherfest auf dem Highlanderhof in Lampertswalde bei Oschatz seinen zahlreichen Besuchern, denn dieses Mal stand auch die offene Deutsche Meisterschaft im Oldtimer-Pflügen auf dem Programm. 13 Oldie-Pflüger aus Sachsen, Bayern und Niedersachsen waren angereist.

 

„Deutscher Meister“

 

Den begehrten Titel „Deutscher Meister“ konnte  Rudolf Fischer (im Bild) mit seinem Famulus, Baujahr 1960, mit nach Beiersdorf nehmen. Er pflügte mit einem Zweischarwendepflug. Den zweiten und dritten Platz holten Jens Pirl aus Gastewitz im ZT 303 mit Fünfschar-beetpflug und Eckhard Jepp aus Dahlen mit seinem Mc Cormick und einem Zweischarwendepflug, er wurde Dritter.

 

Dann schwang die Klötitzer Dreschflegelgruppe ihre Werkzeuge und zeigte, wie früher auf der Tenne Getreide gedroschen wurde. Etwas leichter war diese Arbeit mit der Dreschmaschine, die auf der Festwiese ausgestellt und von einem Traktor Pionier angetrieben wurde. Kranzreiten und Traktorenrennen bildeten weitere Höhepunkte des Drescherfestes, das vom Verein zur Pflege und Förderung alter landwirtschaftlicher Traditonen und Arbeitstechniken e. V. Lampertswalde organisiert worden war.

Themen: Sachsen

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr